Terms and Conditions

13.07.2014

  1. Geltungsbereich (1) Die Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Abnehmers, die wir nicht ausdrücklich schriftlich anerkennen, sind unverbindlich, auch wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird.(2) Mit der Abgabe eines Gebotes bzw. einer Willenserklärung erkennen Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. (3) Der Käufer ist an die Bestellung (Vertragsangebot) gebunden.
  2. Produktangaben (1) Maß- Gewichts- und Leistungsangaben sowie Abbildungen sind nur Annähernd und unverbindlich, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich vereinbart worden sind. (2) Wir behalten uns das Urheberrecht an sämtlichen Angeboten, Kostenvoranschlägen, Zeichnungen und anderen Unterlagen vor. Diese Dokumente dürfen nicht ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung Dritten zugänglich gemacht werden.
  3. Preise und Zahlungen (1) Die von uns genannten Preise sind stets freibleibend und verstehen sich in Euro ab Lager, ausschließlich Versandkosten, Zoll, Verpackung und Montage.(2) Die Zahlung erfolgt per Vorkasse / Bar oder Banküberweisung. Die Zahlung hat spätestens bei übergabe der Ware an den Kunden in Bar zu erfolgen. Eine vorherige Lieferung der Ware entbindet den Kunden nicht von seiner Zahlungsverpflichtung. (3) Die Aufrechnung ist nur mit solchen Gegenforderungen zulässig, die vom Auftragnehmer nicht bestritten worden sind.
  4. Lieferzeit und Lieferung (1) Die angegebenen Lieferzeiten sind nur als Richtlinien zu betrachten und vorbehaltlich das eine Lieferung überhaupt möglich ist. Der genaue Liefertermin kann vor dem Vertragsabschluss nachgefragt werden. Die Zusage eines Liefertermins erfolgt vorbehaltlich der Liefermöglichkeiten. Bei Nichteinhaltung des Liefertermins hat der Käufer dem Verkäufer eine Nachfrist von mindestens zwei Wochen einzuräumen. Eine verbindlich vereinbarte Lieferfrist verlängert sich automatisch um zwei Wochen, wenn wir selbst nicht rechtzeitig beliefert werden. Erst nach Ablauf dieser Frist kann der Käufer weitere Rechte aus dem Vertrag geltend machen. (2) Schadenersatz durch Lieferverzögerung oder Nichtlieferung ist ausgeschlossen. (3) Für vereinbarte Rücksendungen erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von mindestens 10% des Warenwertes. Alle Rücksendungen müssen mit uns vorher abgesprochen werden. Rücksendungen sind generell frei Haus vorzunehmen. (4) Lieferungen erfolgen, sofern nicht anders ausdrücklich vereinbart, bis Bordsteinkante.
  5. Gefahrübergang (1) Mit der Übergabe der Ware an den Spediteur oder Frachtführer geht die Gefahr des zufälligen Untergangs bzw. Der zufälligen Verschlechterung auf den Kunden über. (2) Verzögert sich die Übergabe aufgrund eines Umstandes den der Kunde zu verantworten hat oder auf dessen Anweisung, so geht die Gefahr am dem Tage über, an den wir dem Kunden die Versandbereitschaft angezeigt haben. Nur auf die ausdrückliche schriftliche Aufforderung des Kunden sind wir verpflichtet die bei uns lagernde Ware zu versichern. (3) Diese Regelungen gelten auch in Fällen in denen kein spezieller Liefertermin vereinbart wurde. In diesen Fällen geht die Gefahr 5 Tage nach Bekanntgabe der Versandbereitschaft and den Kunden über.
  6. Reklamation (1) Sämtliche Lieferungen sind sofort bei Erhalt auf Vollständigkeit und Unversehrtheit zu überprüfen. Mängel bzw. Fehlteile müssen innerhalb zwei Tagen ab Erhalt bei uns schriftlich angezeigt werden. Offensichtliche Transportschäden sind dem Transporteur sofort mitzuteilen.
  7. Annahmeverzug (1) Wenn der Käufer nach Ablauf einer ihm gesetzten angemessenen Nachfrist die Abnahme verweigert oder vorher ausdrücklich erklärt, nicht abnehmen zu wollen, kann der Auftragnehmer vom Vertrag zurücktreten und/oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Soweit der Abnahmeverzug länger als einen Monat dauert, hat der Käufer die anfallenden Lagerkosten zu zahlen. Der Verkäufer behält sich vor, eine Lagergebühr von 1 % der Kaufsumme pro vollen Monat der zusätzlichen Lagerzeit zu berechnen. (2) Der Verkäufer kann sich zur Lagerung auch einer Spedition bedienen. Die Kosten hierfür hat der Kunde zu tragen. (3) Als Schadensersatz wegen Nichterfüllung bei Abnahmeverzug kann der Verkäufer nach Rücktritt 30 % des Bestellpreises ohne Abzüge fordern, sofern der Käufer nicht nachweist, dass ein Schaden überhaupt nicht oder nicht in Höhe der Pauschale entstanden ist. Im übrigen bleibt dem Verkäufer die Geltendmachung eines höheren, nachgewiesenen Schadens vorbehalten. Die Geltendmachung eines Schadenersatzes wegen anderer Pflichtverletzungen des Käufers bleibt davon unberührt.
  8. Eigentumsvorbehalt (1) Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises einschließlich aller Nebenforderungen, sowie bis zur Zahlung aller übrigen Forderungen aus der Geschäftsverbindung bleiben die gelieferten Waren unser Eigentum. Der Käufer ist bis dahin nicht berechtigt, die Ware an Dritte zu verpfänden oder zur Sicherheit zu übereignen. Der Käufer verwahrt die Vorbehaltswaren unentgeltlich für uns. (2) Bei Verarbeitung, Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware mit anderen Waren durch den Käufer erlangen wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zur Sachgesamtheit. Die hiernach entstehenden Miteigentumsrechte gelten als Vorbehaltsware im Sinne des vorstehenden Absatzes. (3) Der Käufer ist berechtigt, die Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Verkaufsgang zu veräußern, wenn er sich nicht in Zahlungsverzug mit unseren Kaufpreisforderungen befindet. (4) Der Käufer hat uns von jeder Beschlagnahme, Zwangsvollstreckung oder sonstigen unsere Eigentumsrechte beeinträchtigenden Maßnahmen durch Dritte unverzüglich zu benachrichtigen. Der Käufer hat die Kosten der Maßnahmen zur Beseitigung der Eingriffe Dritter, insbesondere die etwaiger Interventionsprozesse, zu tragen.
  9. Gewährleistung (1) Liegt ein von uns zu vertretender Mangel vor, sind wir nach unserer Wahl zur Nachbesserung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Für den Fall der Nachbesserung sind wir dazu verpflichtet, die Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die gelieferte Ware nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde. Zu einer Nachbesserung am Montageort sind wir nur verpflichtet, wenn wir an diesem Ort verantwortlich montiert haben. Haben wir keine Montagearbeiten durchgeführt, sondern die Ware lediglich angeliefert, ist der Kunde verpflichtet, uns die mangelhafte Ware zur Nachbesserung zurückzusenden. (2) Erfolgt die Nachbesserung oder die Ersatzlieferung nicht innerhalb einer, unter Berücksichtigung unserer Liefermöglichkeiten, angemessenen Frist oder schlägt die Nachbesserung und/oder Ersatzlieferung fehl, so kann der Kunde Wandelung oder Minderung verlangen. (3) In den Fällen, in denen der Kunde nicht Verbraucher ist, verjähren die vorstehenden Gewährleistungsansprüche in einem Jahre ab Gefahrübergang. (4) Schadensersatzansprüche des Käufers können nur insoweit gegen uns geltend gemacht werden, als sie auf vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Vertragsverletzung oder auf vorsätzlich oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung bei Vertragsverhandlungen vor Vertragsschluss durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen. (5) Die Regelungen der vorstehenden Absätze 1 bis 4 gelten sinngemäß auch dann, wenn Vertragsgegenstand nicht die Lieferung einer vertretbaren Sache, sondern die Lieferung eines nach individuellen Vorgaben konzipierten und gefertigten Produktes ist oder wenn wir ergänzend zur Lieferung oder als eigenständige Leistung Konstruktions- und Einbauvorschläge ausarbeiten, statische Berechnungen vornehmen, Materialkalkulationen durchführen und sonstige Instruktionen erteilen.
  10. Widerruf (1) In den Fällen in dem der Kunde Verbraucher ist, und die Sache nicht für seine Gewerbliche oder Freiberufliche Tätigkeit erwirbt, steht ihm ein Widerrufsrecht zu. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Vitrinen24 Ltd., 97 Glaziers Lane, Normandy, Surrey, GU3 2EA, Vereinigtes Königreich; Telefon Deutschland: 06223 973 294 0; info@vitrinen24.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. (2) Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. (3) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
  11. Folgen des Widerrufs (1) Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. (2) Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. (3) Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. (4) Der Käufer trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 80 Euro pro Vitrine geschätzt.(5) Der Auftraggeber muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit dem Auftraggeber zurückzuführen ist.
  12. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Vertragssprache (1) Erfüllungsort für die Verbindlichkeiten beider Teile aus allen Vertragsbeziehungen ist der Unternehmenssitz des Auftragnehmers. (2) In Fällen in denen es sich um ein Handelsgeschäft handelt, wird als Gerichtsstand der Unternehmenssitz des Auftragnehmers vereinbart. (3) Die Vertragssprache ist Englisch.